>Hormone in den Wechseljahren

Hormone in den Wechseljahren

Wer starke Wechseljahrsymptome hat, sollte wirksam behandelt werden.

Das hat sich über die Jahre nicht verändert. Aber nach dem “Hormon Hype” ab 1970 und dem Rückgang der Verordnungen auf ca. 10% nach 1998 kommt nun mit 2015 eine weitere (für die Industrie positive) Welle.

Basis sind 2 Studien, die keine Nachteile einer Hormontherapie bei Frauen kurz nach dem Beginn der Wechseljahre finden. Das interessiert viele Frauen, da es für die Wirksamkeit von “was Natürliches oder was Hormonfreies” keine Belege gibt.

Jetzt, Ende 2017: Einiges Gutes mag der Hormonersatz haben, es bleiben aber auch für jüngere Frauen um und nach 50 Jahren erhebliche Risiken. Die Vorbeugung (Prävention) chronischer Erkrankungen ist zumindest fraglich. 18 Studien sind ausgewertet mit über 40.000 Frauen.

Im Prinzip hat sich wissenschaftlich wenig verändert: es muss eine ganz individuelle Beratung und Abwägung erfolgen…

Lesen Sie bitte mehr unter folgendem Link.

 

Letzte Aktualisierung:

By |2017-12-24T16:53:51+00:0018. Dezember 2017|