Auf dem diesjährigen Fachkongress der Europäischen Gesellschaft für Fortpflanzung und Embryologie des Menschen (ESHRE) in Prag wurden Daten vorgestellt, die belegen, dass seit dem ersten IVF-Baby 1978 bis heute weltweit mehr als 3 Millionen Babies nach einer IVF-Behandlung geboren wurden. Die aktuellen Zahlen zeigen, dass pro Jahr weltweit mindestens etwa 1 Millionen IVF-Zyklen durchgeführt werden. Mehr als 200.000 Babies kommen auf diese Weise pro Jahr zur Welt.

Zwischen den einzelnen Ländern gibt es große Schwankungen in der Verfügbarkeit und den Erfolgsraten dieser Behandlung. In Europa ist Dänemark beim Anteil der IVF-Behandlungen pro Einwohner führend. Bereits 3,9% aller dänischen Neugeborenen gehen aus einer IVF-Behandlung hervor. Besondere medizinische Anstrengungen in den skandinavischen Ländern und Belgien haben dazu beigetragen, dort die problematischen Mehrlingsgeburten nach IVF erheblich zu reduzieren, bei gleichbleibend guten Erfolgsraten. IVF ist heute weltweit als medizinische Standardbehandlung etabliert.

Dies ist ein Service des Christian-Lauritzen-Institut (CLI). Bitte beachten Sie auch www.christian-lauritzen-institut.de

Empfehlen Sie diese Informationen...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someonePrint this page